DF821B5B-3C90-4F75-9ED6-B73AF6099DCE.gif

THE STORY

 

Das Künstlerpaar gehört zu den Stars der PopArt-Szene. Die Marnali‘s zelebrieren Kunst als Luxus, der Spaß macht. Von Karl Lagerfeld, der „Birkin Bag“, dem Porsche bis zum 100-Dollar-Schein – sie erzählen die Geschichten von PopArt und Konsum auf erfrischende und farbenfrohe Weise neu. Dabei nutzen sie unterschiedliche Verfahren, von Digital- und Siebdruck bis hin zur faszinierenden multiperspektivischen Lentikulartechnik. PopArt ist Kunst, die zupackt. Die direkt berührt. Sie ist bunt, laut und lustvoll, sie feiert den Moment und macht immer mehr Menschen ganz einfach nur wahnsinnig viel Spaß. Das gilt auch für das Künstlerpaar Mr. und Mrs. Marnali. Seit 2017 inszenieren die beiden auf Mallorca lebenden deutschen die Ikonen der PopArt-Kultur in luxuriös ausgestatteten und nicht zuletzt humorvoll zupackenden PopArt-Werken und Skulpturen. Dabei erzählen sie die glorreichen Geschichten der Protagonistinnen und Protagonisten des PopArt auf ihre ganz eigene Weise erfrischend, farbenfroh und neu. Es geht um Madonna, Lady Gaga, Brigitte Bardot, Karl Lagerfeld und sogar Choupette, die berühmte Katze des legendären Modeschöpfers. Doch dabei handelt es sich nicht nur um bloße, möglichst bunte Abbildungen, sondern um vielschichtige Konzepte, auf deren Basis immer neue Geschichten erzählt werden – mit Hilfe der Motive selbst, aber auch mit den Formen und den verwendeten Materialien und Techniken. Und genau das ist das Geheimnis ihres Erfolges: Die Marnali‘s erzählen Geschichten. Sie verbinden Inhalt und Form, Kunst und Technik zu einem neuen Ganzen, das eigenständig und definitiv mehr als die Summe seiner Teile ist. Hier wird PopArt zur MarnaliArt. MarnaliArt – Kunst zum Anfassen Ein echtes MarnaliArt-Werk erkennt man immer direkt an der hohen handwerklichen Qualität sowie an einer ganz eigenen Tiefe und außergewöhnlichen Haptik. Das gilt ganz besonders für die als Tafelbilder angelegten Arbeiten. Durch die großzügig verwendeten Materialien wirken sie tatsächlich haptisch – dementsprechend gilt: Anfassen ist hier ausdrücklich erwünscht! Auf diese Weise lassen sich ihre Bilder erst richtig erspüren und erleben. Und was man dort erlebt, ist ungeheuer vielfältig. Die Marnali‘s setzen auf Mixed Media. Das bedeutet u.a. Digitaldruck, aber auch Siebdruckverfahren, und wenn es das Werk verlangt, auch beides gemischt. Zusätzlich zu den unterschiedlichen konventionellen Farbmitteln kommen mitunter auch Kristalle, Gold, Silber und sogar Diamantstaub zum Einsatz. Als Träger dienen dabei Aluminiumplatten, Plexiglas oder Spiegel. Manchmal arbeitet das Duo auch mit Hitze, um auf diese Weise das Material zu verformen und ihm so eine zusätzliche Dreidimensionalität zu geben. Das Ergebnis: Marylin Monroe im surrealen Farbenrausch, ein letztes Abendmahl mit Supermodels als irrwitzige Party im Escape Room oder ein gigantischer 100-Dollar-Schein im Format 1,80 x 0,73 Meter, auf dem Donald und Daisy Duck einem frech bemützten Benjamin Franklin einfach mal Hallo sagen.

Lentikulartechnik und das Geheimnis der „Birkin Bag“ Die neueste Kollektion der Marnali‘s gilt der Lentikulartechnik, durch die sie im Prinzip mehrere Ansichten in einem Bild unterbringen können. Je nachdem, wie man sich als Betrachter positioniert, erkennt man völlig unterschiedliche Ebenen. So lassen sich beispielsweise Außen- und Innenseite eines Objekts oder ein verblüffender Vorher-Nachher-Effekt auf einem einzigen Bildträger gleichzeitig darstellen. Kunsthistorisch betrachtet, bewegen sich die Marnali’s damit in der Tradition der Anamorphosen des Spätmittelalters oder der oftmals religiösen Harfen- oder Lamellenbilder des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts. Doch auch hier katapultieren sie mit handwerklicher Präzision und vor allem viel Humor althergebrachte Techniken ins Hier und Jetzt des 21. Jahrhunderts. Die Marnali‘s nutzten dieses auf den Einsatz winziger optischer Linsen beruhende Fotodruckverfahren u.a. für ihr Bild „Birkin Bag“. Hier zeigen sie die Außenansicht des titelgebenden Handtaschen-Klassikers von Hermès – oder je nach Perspektive das, was drin ist: Lippenstift, Puderdose, Sonnenbrille, Vibrator und vieles mehr. Ganz nebenbei lüftet das Künstlerpaar damit die uralte Frage nach dem Inhalt einer Damenhandtasche. Die beiden schaffen also ein Kunstwerk, das in mehrfacher Hinsicht bewegt. Auch das eigen entwickelte Konzept der personalisierten PopArt Kunst: `` Be Art – Werden Sie Kunst`` wird immer beliebter. Hier setzen sich die Künstler mit dem Kunden zusammen und designen nach Wunsch Ihr ganz eigenes Marnali PopArt Kunstwerk. Ob ihre Lieblingstasche mit personalisierten Inhalt oder sein geliebter Oldtimer, alles ist möglich!

 

 

Mr. und Mrs. Marnali – Fakten und Hintergründe

Kaum eine Bewegung hat die Kultur des 20. Jahrhundert so umfassend und nachhaltig beeinflusst wie Pop. Film, Musik, bildende Kunst – die von Massenmedien, Werbung und Konsum geprägte Alltagswirklichkeit des Menschen fand spätestens nach dem Zweiten Weltkrieg Einzug in die unterschiedlichsten Kunstformen. Dabei erlangten auch die Werke selbst PopArt-Charakter. Und ihre Schöpfer wurden zu Stars: Künstler wie Roy Lichtenstein, Andy Warhol oder Tom Wesselmann. Sie erfanden PopArt als Kunstform. Auf ihren Spuren wandeln heute Mr. und Mrs. Marnali. Im Geiste der großen PopArt-Pioniere der Vergangenheit übersetzen sie PopArt in die Welt des 21. Jahrhunderts und schaffen ihre ganz eigenen MarnaliArt Werke. Das Künstlerpaar selbst stammt aus Berlin und lebt mit seinen drei Kindern seit 2018 auf Mallorca. Bei ihrem Künstlernamen „Marnali“ handelt es sich um ein Akronym, das die Vornamen der beiden Künstler Marko und Natalie zusammenfasst. Marko wurde in Halle geboren, wuchs in Berlin auf und arbeitete später International als einer der gefragtesten Fotografen im People Bereich. Er arbeitete z.B. mit Lady Gaga, Johnny Depp, Karl Lagerfeld, Brad Pitt, Angelina Jolie um nur einige der großen Stars zu nennen. In seinem Beruf lernte er seine jetzige Frau Natalie kennen, die aus einer bekannten Berliner Fotografendynastie stammt. Sie ist gelernte Maskenbildnerin, Grafik-Designerin und Stylistin und durfte ebenfalls mit vielen Stars aus dem Filmbereich oder Modebereich arbeiten wie z.B: Kevin Spacey, John Goodmann, Heidi Klum, Eva Padberg uvm. 2017 brachten Marko und Natalie ihre Talente zusammen und schufen auf der Basis seiner Fotografien, noch in Berlin, die ersten gemeinsamen PopArt Kunst Werke. Ein Jahr später, erfolgte der Umzug nach Mallorca. Bereits die erste Vernissage im Jahr 2018 der beiden Ausnahme Künstler, in einer Galerie auf Mallorca, war nach ca. 40. Minuten komplett ausverkauft. Es folgten weitere Ausstellungen, welche sich auf Mallorca als eines der beliebtesten Kunst Vernissagen etabliert haben. Die Vernissagen der Marnali`s sind alles nur nicht langweilig, mit großen Shows, DJ, Live Act`s und hochkarätigen Gästen.  Seit 2019 betreibt das Paar in der Altstadt von Palma den „Marnali PopArt Corner“, wo ihre Werke besichtigt werden können und Fans die Möglichkeit haben, das Künstlerpaar auch mal live zu treffen. 

MANAGEMENT I PR I MEDIA

info@MARNALI.de

www.MARNALI.de